SKANTA.online

Robot Maker

Das Jahr 2022 begann bereits mit einem sehr spannenden Projekt. Dabei drehte es sich um die Programmierung künstlicher Intelligenz (KI). Immer wieder sind solche Projekte auf dem Radraschirm und sind ein wichtiger Bestandteil Wissen und Kompetenzen zu erweitern. Nachdem ein wichtiger Meilenstein in der Programmierung von KI erreicht ist kann es nun weitergehen. Am Ende steht das Ziel einen humanoiden Roboter zu schaffen, welcher auf vielfältige Weise interagieren kann.

InMoov ist ein Projekt eines französichen Entwicklers, der einen solchen Roboter bereits geschaffen hat. Der Clou ist dabei alle Ergebnisse dieser Entwicklung frei zur Verfügung zu stellen. So wird jede(r) in die Lage versetzt einen  humanoiden Roboter in Lebensgröße eigenständig nachzubauen bzw. mit eigenen Innovationen auszustatten. 

Die Bestandteile des Körpers stehen als 3D Druck Datei zur Verfügung und können kostenlos heruntergeladen werden. Zudem steht eine Bauanleitung und eine ausführliche Liste aller elektronischen Bauteile ebenso zur Verfügung, wie auch Programmierbeispiele.

Doch das allein ist ja nur der Anfang. Themen wie Googles Assitent und künstliche Intelligenz, wie bspw. im Bereich maschinellen Lernens und der Objekterkennung können ergänzt werden.  Mit InMoov können wir nun solchen Funktionen auch ein Gesicht, einen Körper geben. Wir können den Roboter lehren Gegestände zu greifen und zu kommunizieren oder selbständig Objekte zu erkennen.

"Jetzt kann eigentlich jede(r) sich einen eigenen humanoiden Roboter bauen und ihn ganz nach seinen eigenen Wünschen mit diversen Fähigkeiten ausstatten. Leben wir nicht in einer spannenden Zeit? Ich befasse mich bereits seit einiger Zeit intensiv mit den Themen rund um die Robotic, künstliche Intelligenz und Sprachsyntese. Es ist an der Zeit nun auch mit dem Bau eines InMoov zu starten. Großartig!"
Stephan Skanta
Maker